Beckett, Simon

Katz und Maus

rowohlt

64 S., gebunden

8,00 €

 

 

Eigentlich hatte der forensische Anthropologe Dr. David Hunter die Folgen des damaligen Überfalls verarbeitet. Dachte er zumindest. Aber dann steht vor seiner Haustür eine Reisetasche mit grauenvollem Inhalt und die Vergangenheit meldet sich zurück …

 

Diese Kurzgeschichte - die den Namen wirklich verdient hat ;-) - aus dem Hause Beckett ist tatsächlich trotz der geringen Länge äußerst unterhaltsam. Ein bisschen konstruiert, aber genau das Richtige, um Zwischendurch gelesen zu werden. In einer guten halben, dreiviertel Stunde ist man durch und wurde in dieser Zeit nett unterhalten. "Katz und Maus" kommt zwar nicht an die richtigen Romane der Autors ran, hat dennoch seine Daseinberechtigung. Vor allem die kleinen Metaphern mit der Katze und der Maus zwischendurch, die dann zum Ende auch schön abgerundet werden, machen das Buch unterhaltsam - natürlich in Verbindung mit Dr. David Hunter, der - klar - im Mittelpunkt steht.

Einzig der Preis für diese kleine, gebundene Büchlein ist mit acht Euro überzogen und wird einige vom Kauf abhalten.

 

Fazit: Nette, kleine Hunter-Geschichte für Zwischendurch.

 

 

 

 

7 von 10 Punkte

 

Danke an den rowohlt-Verlag!

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0