Brosi, Patrick

Der Blogger

emons

480 S., broschiert

14,95€

 

 

Ein Ruderer verschwindet spurlos aus seinem Boot. Der Vermisste ist der weltweit bekannte Enthüllungsblogger René Berger, der die Pharmaindustrie durch geleakte Insiderinformationen an den Pranger gestellt hat. Wurde er aus dem Weg geschafft? Und was geschah mit der jungen Journalistin Marie Sommer, die dem öffentlichkeitsscheuen Blogger auf der Spur war?

 

Dieses Buch ist äußerst spannend, vielseitig und detailreich.

Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Die Kapitel beziehen sich auf verschiedene Personengruppen, um die es dann in eben jenen Kapiteln geht. Absätze unterteilen dabei jeweils nochmal die Gruppen. So kommt sehr schnell Fahrt auf und durch fiese Cliffhanger wird der Leser zum Weiterlesen regelrecht aufgefordert.

Die Story ist anfangs noch recht unscheinbar, und scheint gleichzeitig noch recht logisch und einfach zu sein. Je mehr Personen und Handlungsstränge dann auftauchen, umso undurchsichtig wird die Geschichte dann. Der Autor versteht es aber gegen Ende alles wieder so "hinzubiegen" bzw. miteinander zu verflechten, so dass ein runder, und in sich logischer Schluss entsteht.

Der Schreibstil ist erste Sahne, wirklich sehr gut. Vor allem schnell, spannend und super angenehm zu lesen.

Allen voran die Charaktere sind gelungen: Diese haben eine unglaubliche Tiefe. Wir lernen sie immer wieder mehr und neu kennen und blicken allmählich so in die Gesamtgeschichte hinein.

Auch die Idee, die Handlung m.H. der verschiedenen Charaktere zu schreiben, ist für mich an sich so neu und deshalb hat das auch einen total fesselnden Charakter auf den Leser.

Brosi hat einen klasse, drehbuchartigen Schreibstil, verkörpert neue Ideen und setzt all das in einer runden, fesselnden Thriller-Geschichte um.

 

Fazit: Spannend, klasse erzählt und tolle Charaktere. Ein wirklich lesenswerter Thriller!

 

9 von 10 Punkte

 

Danke an emons für das Leseexemplar!

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0