Crowely, Shannon

Hillmoor Cross

Edition Oberkassel

300 S., TB

11,99 €

 

 

Der attraktive Jake aus Hillmoor Cross entführt, betäubt und missbraucht einen kleinen Jungen. Dabei wird er überrascht und muss improvisieren. Als er feststellt, dass der Junge die Tat nicht überlebt hat und dessen Leiche verschwinden lassen will, kommt ihm etwas in die Quere. Nach zweitägiger Bewusstlosigkeit, trifft er auf eine Situation, mit der er am allerwenigsten gerechnet hat und die Schlinge um ihn zieht sich immer enger …

 

Dieser Thriller ist wirklich eine Überraschung, mit der ich so nicht gerechnet hätte. Er hat eine regelrechte Sogwikrung und kann auf ganzer Linie überzeugen. "Hillmoor Cross" hält nicht unbedingt mit den "Großen" des Thriller-Genres mit, kann - für sich allein stehend - den Leser aber überzeugen, unterhalten und ein paar Stunden mit seiner packenden Geschichte fesseln.

Die ist nämlich wirklich gut und spannend geschrieben, sodass man - eben auch durch den lockeren und packenden Schreib- und Erzählstil - wirklich mitgenommen wird durch die Handlung.

Immer wieder schockierend mit gelungenen Wendungen - wirklich ein überzeugendes Buch.

Die Charaktere wie bspw. Jake selbst sind wirklich gut angelegt und verhelfen der Geschichte zu einer Sogwirkung (was allerdings auch an dem Handlungs- und Spannungsverlauf selbst auch liegt!).

 

Fazit: Spannend, packend und überraschend - ein gelungener Thriller!

 

 

 

 

9 von 10 Punkte

 

Danke an Edition Oberkassel für das Leseexemplar!

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0