Cummins, Fiona

Der Knochensammler: Die Ernte

Fischer Verlag

480 S., broschiert

14,99 €

 

 

Er sammelt aus Leidenschaft. Knochen. Menschliche Knochen.
Doch das Herzstück fehlt ihm noch in seiner Sammlung.
Die Knochen von Jackey. Einem sechsjährigen Jungen, der am Münchmeyer-Syndrom leidet, einer seltenen Knochenkrankheit, die Jackeys Körper langsam verknöchern lässt ...

 

Ein wirklich extrem spannender und heftiger Thriller!

Gerade durch die Krankheit(en), die in diesme Thriller mit eine Rolle spielen, wird die Geschichte heftig. Sie ist beklemmend und bedrückend - und der Knochensammler wurde noch nicht einmal erwähnt. Aber dann kommt auch er in die Geschichte - und die Story wird beklemmend, unheimlich und abartig (genial).

Vor allem, weil die Protagonisten eine unglaubliche Tiefe erfahren, eine Entwicklung mitmachen und die Hauptrolle in diesem Buch spielen, allen voran zwei kleine Kinder mit Krankheiten, wird die Story zu spannend. Man erlebt die Familie, man bekommt mit, was sich hinter den Kulissen abspielt und fiebert somit mit den Charakteren mit.

Dazu ein Spannungsverlauf und ein schockierender Inhalt - ganz großes Kino.

Schade ist nur, dass auf den letzten hundert Seiten die Autorin etwas zu viel will... und es mit der Story etwas übertreibt. Weniger wäre in dem Fall mehr - deshalb auch ein kleiner Punktabzug.

Umso mehr freue ich mich aber schon auf den nächsten Teil, denn diesen wird es geben... der Knochensammler hat noch nicht genug...!

 

Fazit: Spannend, beklemmend und äußerst heftig. Eine abartig geniale und irgendwie auch perverse Mischung, die diesen Thriller ausmacht,

 

8 von 10 Punkte

 

Danke an den Fischer Verlag!!

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0