Gonzalez, Jesus F.

Snuff Killers

Festa Verlag

480 S., TB

13,99 €

 

 

Für Lisa und ihren Mann soll es ein romantisches Wochenende werden. Sie will ihm endlich sagen, dass sie ein Baby erwartet. Aber dann sind da die fremden Männer.
Sie wollen Lisa zum Star machen.
Zu einem Filmstar.
In einem Snuff-Movie …
Lisa erwartet ein grausamer Tod, live vor der Kamera. Doch viel grausamer ist all das, was Lisa tun wird, um zu überleben.

 

Hui, dieses Buch ist definitv nichts für schwache Gemüter und auch wenn ich gerne und oft etwas heftigere Thriller lese, war dies bisher das wohl abartigste Buch, was in meinem Regal gelandet ist.

Und am Ende weiß ich auch nicht ganz, ob ich das gut oder einfach nur... abartig finden soll.

Was Jesus F. Gonzalez hier zusammen schreibt ist das Heftigste vom Heftigsten. Die Story nimmt eine Richtung auf, mit der man so nicht unbedingt rechnet und geht das ein oder andere Mal auch in eine trashige Richtung über. Am Ende steht eine recht seltsame Auflösung, die aber auch zur restlichen Geschichte passt.

Nicht so gepasst hat mir der Schreibstil, der immer wieder von spannend, packend, schnell und fesselnd zu langatmig und flach gewecheselt ist.

Alles in allem ein Horror-Thriller der übelsten Sorte - und etwas auf das man sich so oder so einlassen muss, um es gut zu finden.

 

Fazit: Heftig, brutal, absurd und abartig - dennoch auf eine perverse Art fesselnd und spannend. Seltsam, dass so etwas geht!

 

 

 

 

8 von 10 Punkte

 

Danke an den Festa-Verlag für das Leseexemplar!

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0