Groschupf, Johannes

Das Lächeln des Panthers

Oetinger Taschenbuch

224 S., broschiert

12,99 €

 

 

Ein altes Hotel in Berlin, mysteriöse Gäste und eine große, schwarze Katze – Katinka und Finley haben das Gefühl, dass ihr Hotel ein Geheimnis birgt. Hat der eigenartige Skripnik etwas damit zu tun, der das Gemälde 'Das Lächeln des Panthers' so genau mustert? Je weiter Katinka der spektakulären Geschichte des Hotels auf die Spur kommt, desto mehr erfährt sie auch über ihre eigene Vergangenheit – und entdeckt dabei Unglaubliches … Berliner Flair, ein Panther und ein verborgener Kunstschatz – der neue spannende und äußerst atmosphärische Roman von Johannes Groschupf.

 

Ein insgesamt durschnittliches Jugendbuch, das mich nicht immer fesseln konnte, was gar nicht mal am Inhalt lag, sondern viel mehr daran, dass immer wieder die Spannung verloren ging. Eine interessante Idee und eigentlich spannende Thematik wurde gut, aber eben nicht mehr als gut umgesetzt.

Wirklich positiv hervorzuheben ist der Schreib- und Erzählstil des Autors.

Man merkt am Ende doch, dass es ein Jugendbuch für eine Altersklasse um 14 Jahre herum ist - nicht mehr, nicht weniger.

 

Fazit: Ein durschnittlicher, solider Jugendroman mit tollem Schreibstil.

 

 

7 von 10 Punkte

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0