Harris, Oliver

London Stalker
Blessing Verlag
369 S., gebunden

19,99 €

 

 

Detective Nick Belsey ist vom Dienst suspendiert, hat eine Anklage am Hals und haust im verlassenen Polizeirevier von Hampstead. Amber Knight ist Londons größtes It-Girl und lebt das glamouröse Leben eines Pop- und Filmstars. Als eines Tages eine ältere Frau bei Belsey anklopft und ihn bittet, ihren Sohn aufzuspüren, der seit Tagen verschwunden ist, findet Belsey Hinweise darauf, dass er Amber Knight gestalkt hat. Belsey schmuggelt sich als Security-Mann in Amber Knights Leben ein und gerät, als eine Bekannte von Amber tot aufgefunden wird, selbst unter Mordverdacht. Während er versucht, seinen eigenen Hals zu retten sowie den wahren Täter und den Vermissten zu finden, stößt Belsey hinter Reichtum, Glanz und Glamour auf Verzweiflung, Obsession und eine mysteriöse Organisation, die davon zu profitieren scheint.

 

Im dritten Fall von Detective Nick Belsey nimmt uns der Autor Oliver Harris mit in die Welt der Reichen und Schönen.
Der Thriller konnte mich nicht wirklich überzeugen. Dazu muss ich sagen, dass das auch erst das erste Buch des Autors für mich ist. Ich wurde mit dem Schreibstil nicht unbedingt warm und das hat dann wiederum nicht dazu beigetragen, dass ich gut in die Geschichte finden konnte.
Nick Belsey ist ein spezieller Charakter. Er hat eine unsympathische Art, die man entweder mögen kann oder auch nicht. Die weiteren Protagonisten sind ganz gut skizziert und passen somit in die Handlung rein. Allzu warm wird man mit diesen Figuren aber auch nicht, sie bleiben dem Leser ein wenig fremd.
Der Spannungsbogen sackt immer wieder ein wenig ab und dadurch entstehen in der Story ein paar Längen. Teilweise hat es sich auch nicht nach einem Thriller angefühlt.

Mich konnte dieses Buch leider nicht so richtig fesseln, schade.

 

Fazit:
Leider nicht wirklich mein Fall. Ich wurde sowohl mit den Protagonisten als auch mit dem Schreibstil nicht so richtig warm. Dazu kam, dass auch die Spannung immer wieder eingebrochen ist.

 

6 von 10 Punkte

 

Danke an den Blessing Verlag für das Leseexemplar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0