Hart, John
Redemption Road: Straße der Vergeltung
C.Bertelsmann
608 S., gebunden

20,00 €

 

 

Ein Junge wartet mit einer Waffe auf den Mann, der seine Mutter getötet hat. Eine Polizistin, die in Schwierigkeiten steckt, wird nach einer brutalen Schießerei mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Nach dreizehn Jahren im Gefängnis wird ein Polizist in die Freiheit entlassen - doch für wie lange?
John Hart beschreibt eine Stadt am Abgrund. Ihre Einwohner scheinen alle auf der Straße der Verdammnis unterwegs zu sein. Voller Geheimnisse, Verrat und nervenzerfetzender Spannung: Mit seinem neuen Buch beweist John Hart, dass er ein Meister des Thrillers aus den Südstaaten der USA ist.

 

Redemption Road ist eine Geschichte voller Geheimnisse, Verrat und Spannung. Im Laufe der Handlung verknüpft John Hart verschiedene Perspektiven, was zu Verstrickungen der unterschiedlichsten Personen führt.
Der Thriller ist somit relativ komplex angelegt, besitzt jedoch den roten Faden, an dem sich Autor John Hart nicht verstrickt.
Durch den sehr düsteren Schreibstil entsteht eine besondere Atmosphäre, die sehr gut zur gesamten Geschichte passt.
Dazu präsentiert der Autor ganz unterschiedliche Charaktere. Egal ob Adrian Walls oder Polizistin Elisabeth - alle Charaktere sind stark ausgearbeitet und können in ihren Rollen überzeugen.

Einzig übertrieben ist die ständige Frage nach Schuld und Sühne. Das kommt zu gewollt rüber und stört auf Dauer als zentrales Thema.

Fazit:
Redemption Road ist spannend, düster und stellenweise auch sehr brutal. John Hart bringt sehr gut das Südstaaten-Leben rüber und überzeugt vor allem durch eine starke Atmosphäre mit sehr gut skizzierten Protagonisten.

 

 

 

 

8 von 10 Punkte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0