Hoffman, Jilliane

Insomnia

Wunderlich Verlag

480 S., gebunden

19,95 €

 

 

Verstört und mit Schnittwunden übersät taumelt Mallory Knight in eine Biker-Bar in Süd-Florida. Zwei Tage lang war die 17-jährige Schülerin spurlos verschwunden. Sie behauptet, dem „Hammermann“ entkommen zu sein, einem Serienkiller, der bereits über ein Dutzend Teenagermädchen entführt und mit seinen schrecklichen Werkzeugen zu Tode gequält hat. Aber als Special Agent Bobby Dees Mallory befragt, verstrickt sie sich in Widersprüche. Kurz darauf wird ein weiteres Mädchen vermisst, und Mallory muss erkennen, dass ihre Aussage fatale Folgen hat...

 

Ein unglaublich spannender Thriller mit grandiosen Wendungen, Verstrickungen - und äußerst starken Charakteren, die bis ins kleinste Detail durchdacht wurden und dementsprechend gestrickt sind...

Für mich ist Jilliane Hoffmans "Insomnia" kurz vor Jahresschluss '16 der vielleicht beste Thriller des Jahres - und eine ganz klare Leseempfehlung.

Die Handlung ist unglaublich spannend, von der ersten bis zur letzten Seite wird der Leser mit fesselnden Kapiteln, verstörenden Szenen und Psychothrill bis an die Grenzen konfrontiert. Ganz großes Kino. Dazu immer wieder Wendungen, mit denen man so nicht gerechnet hätte.

Sehr gelungen sind auch die Charaktere: Allen voran, aber nicht nur, Mallory und S.A. Booby Dees. Sie wurden perfekt ausgearbeitet und bekommen deshalb eine unglaubliche Tiefe, wirken in ihrer Funktion authentisch und reißen den Leser nur so mit.

Diese Geschichte kann also wirklich in allem, was sie hat überzeugen! ... Und dann kommt der Showdown, der noch einmal eine Portion obendrauf setzt...

 

Fazit: Für mich eine extreme Überraschung kurz vor Jahresende - und eine Leseempfehlung!

 

 

 

 

10 von 10 Punkte

 

Danke an den Wunderlich-Verlag.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0