Honisch, Ju

Die Geheimnisse der Klingenwelt: Seelenspalter
Droemer Knaur

816 S., broschiert

12,99 €

 

 

Nur die Starken überleben in den Acht Reichen, die miteinander in einem endlosen Krieg um die Vorherrschaft liegen. Das begreift Maleni sehr schnell, als sie nach einem Massaker, dem ihr ganzes Dorf zum Opfer fällt, Aufnahme beim Orden der Xyi findet. Unerbittlicher Drill und ein geheimnisvolles Ritual lassen einen Teil von Maleni zur Assassinin Taryah werden, die ohne Mitleid zu empfinden oder Fragen zu stellen ihrem blutigen Handwerk nachgeht. Doch weder in den Acht Reichen noch beim Orden der Xyi sind die Dinge so einfach, wie sie scheinen. Und eines Tages muss Maleni erkennen, dass Taryah nicht nur ein Teil von ihr ist – sondern ihr größter Feind.

 

Mal wieder eine andere Fantasy - und zwar mit Klingen, Meuchelmördern und Assassinnen - mein Fantasy-Herz schlägt höher. Und dabei bleibt es auch im Wesentlichen. Denn "Seelenspalter" ist ein unterhaltsamer und alles in allem gelungener Roman, der zwar ein paar Längen aufweist, die man gut hätte kürzen können, dennoch aber überzeugen und unterhalten kann.

Das liegt vor allem am lockeren und leichten Schreibstil, der den Leser sofort in die Geschichte wirft und die ganze Zeit über auch mitnimmt. Ein Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart und zwischen verschiedenen Charakteren trägt zur Spannungskurve bei und macht die Geschichte noch lebendiger.

Dazu eben auch Protagonisten, die sympathisch und authentisch sind, allen voran Taryah bzw. Maleni - der Leser freundet sich sofort mit ihr und ihrer Art an, aber auch weitere Personen, wie die beiden "Wander-Schmiede" können mit ihrer Art überzeugen!

Eine abwechslungsreiche und irgendwie auch neue Fantasy, von der ich gerne mehr lesen würde.

 

Fazit: Unterhaltsam, modern und sympathisch - gerne mehr von den Geheimnissen der Klingenwelt!

 

 

 

 

9 von 10 Punkte

 

Danke an Droemer Knaur!

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0