Kader, Slimane

Ocean King. Was einer unter Deck erleben kann.

Droemer Knaur

224 S., broschiert

12,99 €



Slimane Kader träumt von einem Leben jenseits der Tristesse der Pariser Vorstädte. Deshalb heuert er auf der Ocean King, einem Kreuzfahrtriesen, an. Es geht in die Karibik: Auf dem Sonnendeck genießen 6000 Touristen die Aussicht und das Leben – unter Deck schuften 2000 Arbeitskräfte für deren Wohlergehen. Kader beginnt seine Karriere ganz unten als Handlanger. Doch er lernt schnell. Mit einer gehörigen Portion Glück und Unverfrorenheit ergattert er gegen Ende der Reise einen Job, der ihn aufs Sonnendeck bringt. Jetzt ist er der Ocean King! Kaders Erlebnisse sind eine freche, temporeiche und humorvolle Begegnung mit den Auswüchsen des Massentourismus. Und sie sind eine Parabel auf den Zustand unserer Welt: Wir sitzen alle im selben Boot – aber die einen auf einem Liegestuhl, die anderen auf der Ruderbank.


Der Autor erzählt in einem leichten, lockeren Stil, was sehr gut zum Inhalt des Buches passt.

Man muss mit dem Humor klar kommen, um das Buch und die Geschichte zu mögen.

Das Ganze ist recht realistisch erzählt und deshalb auch stellenweise um so trauriger. Trotzdem behält der Autor seinen Stil und Humor bei und sieht die Ereignisse auch dementsprechend.


Es ist jetzt keine hohe Literatur aber es kann unterhalten und genau das ist es auch, was "Ocean King" soll - die Realität unterhaltend dem Leser nahe bringen. Und das schafft der Roman.


Fazit: Unterhaltsam. Etwas für Zwischendurch.



8 von 10 Punkte


Danke an Droemer Knaur.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0