Konecny, Jaromir

Falsche Veilchen

dtv

256 S., TB

9,95 €


Ein ausgeraubter Tresor? Ein schwer verletzter Nachtwächter? Leon, vor Kurzem aus dem Jugendknast entlassen, hat ein dickes Problem! Nicht nur, dass Laura, seine heimliche Liebe, ihm zunächst nicht glaubt. Nein, jetzt muss er auch noch seine Unschuld beweisen, um sich den verrückten Hauptkommissar Hauptmeister vom Leib zu halten ...


Auch der zweite Krimi mit Leon und Laura nach "Tote Tulpen" kann wieder überzeugen!

Ein zweiter Band des Detektivduos L & L - darauf hab ich mich schon lange gefreut. Endlich ist er da! Und man kann mit Recht sagen - er ist wieder fantastisch geworden!!

Die Idee dahinter ist einfach: Ausgeraubter Tresor - Leon, aus dem Knast entlassen. Logisch, wer da als erstes verdächtigt wird. Laura und Leon ermitteln nach dem wirklichen Täter - bis HaHa, Hauptkommissar Hauptmeister, und sein Kollege Brummla dazwischen funkt.

Beim Krimi von Jaromir Konecny kommt wieder einmal auch der Spaßfaktor nicht zu kurz. Der Leser fiebert mit und lacht und schmunzelt gleichzeitig - toll!

Die Personen um L & L haben wieder einmal nur bedingt Tiefe - doch die brauchen sie auch einfach nicht. Sie sind authentisch und freundlich oder haben einfach den zur Geschichte passenden Charakter, sodass der Leser gerne über sie liest.

Einzig schade finde ich, dass Brummla, der Ur-Bayer nicht mehr in seinem Dialekt redet. Das hat so gut gepasst und hat auch etwas ander Story gemacht.

Inhalt, Personen und Auflösung können überzeugen!


Wieder einmal ein klasse Buch des Poetry Slammers Konecny - in allen Bereichen überzeugend!



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Beatrix Petrikowski (Montag, 22 Juni 2015 18:18)

    Mich konnte die Fortsetzung auch wieder überzeugen, obwohl ich nicht zur angesprochenen Altersgruppe zähle, sondern eher zu der des Autors selbst.

  • #2

    Beatrix Petrikowski (Montag, 11 Juli 2016 12:14)

    Von jungen Leuten habe ich inzwischen aber auch positive Bewertungen gehört, wie ich es eigentlich auch erwartet habe.