Lange, Erin Jade

Halbe Helden

Magellan-Verlag

336 S., gebunden

16,95 €


So ganz kann Dane sich nicht erklären, wie er da hineingeraten ist: Gerade ging er noch (überwiegend) friedlich und unbescholten zur Schule, jetzt hat er einen Aufpasserjob. Dumm nur, dass Billy D., ein neuer Schüler mit Downsyndrom, nicht will, dass man auf ihn aufpasst – viel lieber ist ihm, wenn Dane ihm beibringt, wie man sich prügelt, oder wenn er ihm hilft, seinen Dad zu finden. Der hat Billy nämlich einen Atlas mit geheimnisvollen Hinweisen hinterlassen, und Billy ist überzeugt, dass sie ihn am Ende zu seinem Vater bringen werden. Dane kann den Ärger förmlich riechen, der ihm blüht, wenn er Billy einmal quer durchs Land kutschiert, aber dessen Enthusiasmus hat er wenig entgegenzusetzen. Wo ihr Weg sie schließlich hinführt, hat keiner von ihnen geahnt …


Die Idee fand ich spannend: Einen "coolen" Jungen zum Freund eines Jungen mit Handicap werden zu lassen. Habe ich bisher als Jugendbuch so noch nicht gelesen.

In der gesamten Handlung kam an keiner Stelle Langeweile auf: Denn die Story versprühte nur so an Spannung, Mitgefühl, Spaß oder Witz. Die Seiten flattern dem Leser nur so durch die Hände, dass er am Ende enttäuscht ist, dass die berührende Geschichte schon fertig ist.

Den Schluss der Geschichte hätte ich so nicht erwartet und dennoch passt er einfach wunderbar!


Die Charaktere habe ich während der ganzen Lesestunden immer mehr ins Herz geschlossen. Gerade bei Dane, aber auch bei Billy D merkt man, welche enorme Entwicklung sie durchmachen. Die Attribute, die die Autorin den beiden Protagonisten mitgibt, sind so passend angelegt. Und auch die anderen Figuren, die nach und nach in die Geschichte kommen, gehören da genau so rein, wie sie es sind.

Gerade in Sachen Gefühle/Emotionen ist die Umsetzung extrem gelungen. Der Leser darf mitlachen, mitfiebern, mitfühlen - einfach toll!


Die Schwierigkeit des Textes ist für eine Altergruppe zwischen 14-17 genau richtig angelegt, um die Story und die Personen zu verstehen. Die durchschnittlich langen Kapitel ermöglichen einen angenehmen Lesefluss, der auch durch den netten Schreibstil unterstrichen wird. Auch Wortwahl der einzelnen Personen passt zu ihnen und der Gesamthandlung.


Fazit: Ein wirklich grandioses Buch, das durch Spannung, Charme, Emotionen packen kann. Tolle Charaktere und schöne Handlung berühren den Leser! Und zudem macht es auch noch Lust auf eine Fortsetzung!





10 von 10 Punkte


Danke an den Magellan-Verlag für das Rezensionsexemplar!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0