Menger/Beckmann

Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf

Kosmos

128 S., broschiert

14,99 €



Horror-Regisseur James Kushing erwacht eines Morgens mit einer mysteriösen Tätowierung auf dem Arm: ein dreiäugiger Totenkopf! Was hat das Tattoo mit dem Film zu tun, den Kushing niemals fertiggestellt hat? Und welches Geheimnis steckt hinter dem gestohlenen Smaragd, der vor Jahren spurlos vom Filmset verschwand? Justus, Peter und Bob stürzen sich in den Fall und entdecken nach und nach die Wahrheit hinter dem Rätsel...


Zunächst einmal finde ich es eine klasse Idee, die drei ??? jetzt auch als Graphic Novel umzusetzen.

Hierzu allerdings eine Rezension zu verfassen ist nicht ganz einfach. Erst mal zur Story, und anschließend zu den Zeichnungen.

Die Story ist recht einfach, aber so, dass man als Leser noch mitraten kann. Super finde ich es, dass es eine typische drei ??? Story ist. Sie könnte von der Idee her genau so in einem Buch oder Hörspiel umgesetzt werden. Sie ist nicht zu einfach, aber auch nicht zu abgefahren, passt also genau ins Beuteschema der drei Detektive.

Zu den Zeichnungen: Nun ja, der Geschmack ist halt subjektiv. Ich musste mich zunächst an die Zeichnungen und die Farbgebung geöhnen, konnte mich im Laufe der Geschichte aber immer mehr darauf einlassen. Schön fande ich, dass es immer wieder kleien Details gab, die "drei ???"-Kenner entdecken konnten und auch früheren Fällen zuordnen konnten.

Scön wäre es gewesen, wenn die Graphic Novel noch ein bisschen länger gewesen wäre und die Story inhaltlich noch etwas mehr gefüllt werden würde.

Insgesamt aber ein guter Auftakt, bei dem ich mir vorstellen könnte, dass ich noch weitere Bände produziert werden, die ich auch lesen würde.


Fazit: Nette Idee, die auch gut umgesetzt wurde!



8 von 10 Punkte


Danke an Kosmos!




Kommentar schreiben

Kommentare: 0