Michalowicz, Simon

Norwegen der Länge nach. 3000 Kilometer zu Fuß bis zum Nordkap.

Malik

272 S., broschiert

14,99 €



»Norge på langs« ist die Königsdisziplin unter Norwegens Wanderungen. Zu Fuß vom südlichsten Punkt am Kap Lindesnes bis zum Nordkap – nur wenige haben das bisher geschafft. Simon Michalowicz, kein durchtrainierter Outdoorprofi und unsicher im Umgang mit Karte und Kompass, möchte sich diesen Traum erfüllen. 140 Tage zieht er durch die Weiten des Fjells, genießt die Magie des skandinavischen Herbstes und beobachtet Polarlichter. Und trotz kaputten Schuhen, verlorenem Zelt und ungeplanten Umwegen geht er beharrlich seinem Ziel entgegen. Ein atemberaubendes Abenteuer, das einem alles abverlangt und zugleich alles bietet, wonach sich ein Wanderer sehnt.


Diese Geschichte zieht den Leser wahrlich in einen Bann. Der Autor schafft es, mich noch mehr zu begeistern, für ein Land, das ich noch nicht kenne, aber durch das Buch schon jetzt ins Herz geschlossen habe.

Das liegt daran, dass Michalowicz einfach unglaublich atmosphärisch über sein Abenteuer in der Natur schreibt. Man kann sich förmlich mit ihm durch Norwegen schlagen, mit ihm mitfühlen, seine Handlungen verstehen und muss sich einfach für dieses Land begeistern.

Das Ganze wird auch nochmals durch die Bilder unterstrichen, die im Mittelteil des Buches aufgeführt werden.

Durch diese und die Beschreibungen des Autors verschlingt man das Buch extrem schnell, und das obwohl es kein spannender Thriller oder Fantasy-Roman ist.

Der Schreibstil ist angenehm und passend, liest sich gut und schnell.


Fazit: Das buch überzeugt vor allem durch die wunderbaren Beschreibungen des Autors über seine Abenteuer.



9 von 10 Punkte


Danke an Malik.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0