Mosby, Steve

Nachtschatten

Dromer Knaur

416 S., broschiert

14,99 €

 

 

Detective Inspector Zoe Dolan und ihr Team sehen sich einem Alptraum gegenüber. Ein Stalker, der nachts lautlos in die Wohnungen von jungen Frauen eindringt, um sie zu misshandeln und zu vergewaltigen, sorgt für Panik und Misstrauen. Es hat den Anschein, als würden seine Attacken immer brutaler. Um sich eine trügerische Intimität vorzugaukeln, liebt es der Creeper, bereits im Schlafzimmer unter dem Bett zu liegen, wenn die jungen Frauen von der Arbeit zurückkehren. Zoe Dolan ist überzeugt, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis der Unbekannte zum Killer wird. Doch alle Nachforschungen verlaufen im Sande. Der Druck von Seiten der Öffentlichkeit wird immer stärker, DI Dolan braucht dringend einen Durchbruch in ihren Ermittlungen …

 

Leider nur ein Durchschnittsthriller, der ein Problem hat: Die Längen und Langatmigkeit! Denn das Buch an sich und die Geschichte könnte wirklich gut und spannend sein! Der Erzähl- und Schreibstil ist angenehm und gut zu lesen, aber enthält wie die Story auch, immer wieder unnötige Längen, die diesen Thriller zu einem Roman machen, und nicht zu einer spannungsgeladenen Geschichte.

Das ist wirklich schade, denn Potential hatte das Buch und auch der Klappentext versprach einiges!

Alles in allem also eine wirklich gute Idee, die aber einiges bei der Umsetzung verschenkt - leider.

 

Fazit: Idee top - Umsetzung zwar nicht flop, aber eben auch nicht sonderlich gelungen.

 

6 von 10 Punkte

 

Danke an Droemer Knaur!

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0