Nesch, Thorsten

Joyride Ost

rowohlt

7,95 €

 

Tarik und Jana wollen weg von Wessenheim, dem kleinen, schmuddeligen Ort, in dem sie mit ihren Familien leben. Urplötzlich schiesst ihnen ein verrückter Gedanke in den Kopf: Den BMW, der da an der Tankstelle so unbewacht mit Schlüssel steht zu klauen. Und ab geht die Fahrt! Leider mit einem Mafia-Wagen, und so wird aus einer kleinen Spritztour eine verrückte Verfolgungsjagd, bei der nicht nur der Inhaber des Wagens dabei ist...

 

Erstes Statement: "Tschick" ist wieder da und heißt jetzt Tarik! ;-)

Und so ähnlich war es auch...

Der Ausgangspunkt zur "Flucht" hat mir persönlich unglaublich gut gefallen (und deshalb auch das Ende auch!). Denn von Anfang an lernt der Leser zwei Gruppierungen kennen, die sich in den Familien von Tarik und Jana wiederspiegeln. Denn diese Familien halten nicht wirklich viel von einander, müssen aber durch das Geschehen spätestens zum Ende hin wieder miteinander klarkommen.

Hinzukommen zwei tolle Hauptprotagonisten, die mich mit ihrer authentischen Art voll und ganz überzeugt haben.

Die Story, die dann folgt ist wirklich nett geschrieben, lebenig und abwechslungsreich. Zum Ende hin mit einem Höhepunkt, der durch Spannung gut aufgebaut wird.

Realistisch, lustig, zum Mitfühlen und spannend - das ist Joyride Ost!

 

Zusammenfassend ein fantastischer Roadmovie-Roman für Jugendliche mit wunderschöner Story, klasse Charakteren, und der durch den Familienhass, der jedoch durch die Liebe und das Abenteuer der beiden Hauptprotagonisten gebrochen wird, unterstrichen wird.

 

10 von 10 Punkte


~ Danke an Thorsten Nesch für die Zusendung des Leseexemplars!!! ~

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0