Nesch, Thorsten

Verkehrt!

Rowohlt-Verlag

224 S., TB
7,99 €


JUGEND FORSCHT – MIT FOLGEN! BSSSB ! Mit einem Stromschlag im Physikunterricht fängt die ganze Katastrophe an. Als Elizabeth und Frank wieder zu sich kommen, haben sie die Körper getauscht! Elizabeth, Klassenschönheit und Töchterchen aus reichem Hause, steckt im Körper von Frank, genannt Schnodder, dem Assi mit der ständig laufenden Nase. Bis sie eine Lösung finden, beschließen die beiden, das Leben des anderen einfach mitzuspielen. Elizabeth muss jetzt in einer völlig versifften Bude mit Franks Erzeuger Harry hausen. Doch Schnodder-Frank stellt schnell fest, dass das Leben in einer Villa mit Pool gar nicht so übel ist– vor allem weil er jetzt direkten Zugang zu Elizabeths Brüsten hat! Wozu eigentlich zurücktauschen?


Ein wunderbares Jugendbuch, das mich doch stellenweise an Bücher von Jaromir Konecny erinnert hat, gerade von den Ideen und Situationen - die aber anders umgesetzt wurden! ;-) Kein Plagiat also! ;-)

Die Idee ist wieder einmal simpel. Assi-Schnodder-Frank tauscht mit der Tochter aus reichem Hause, Elizabeth. Chaos vorprogrammiert. Der Tausch findet allerdings nicht geplant, sondern durch das negative Ergebnis von "Jugend forscht" statt... und nur Frank, bzw. jetzt Eizabeth, ist von dem Ergebnis überzeugt....

Die Umsetzung ist wieder einmal typisch Thorsten Nesch, der die Protagonisten allerdings in Situationen steckt, die auch in den humorvollen und stellenweise "versauten" Büchern von Jaromir Konecny vorkommen könnten! ;-)


Die Charaktere, das sind vor allem eben Frank und Elizabeth und Franks Vater Harry bzw, Liz' Mutter. Vollkommen gegensätzlich angelegt, lernen sie zwar nicht unbedingt das Leben des anderen zu schätzen, dafür aber den anderen selbst. Die Charakterzüge, mit denen der Autor die beiden ausstattet, tja, die sind einfach passend. Lustig, versaut, authentisch, .....


Der Schreibstil selbst ist eigentlich angenehm zu lesen. Abzug gibt es aber für die - für mich ungewöhnliche - Kennzeichnung der wörtlichen Rede, die zu Beginn mit einem Gedankenstrich markiert ist. Das hat meinen Lesefluss etwas gestört, aber das sind nur Kleinigkeiten! :D

Fazit: Ein wirklich lustiger Roman, den man durchaus mal lesen sollte!





9 von 10 Punkte


Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!




Kommentar schreiben

Kommentare: 0