Paris, B. A.

Breakdown

blanvalet

TB, 416 S.

9,99 €

 

 

Es ist dunkel, ein Unwetter tobt und die junge Lehrerin Cass will so schnell wie möglich nach Hause. Als sie auf der verlassenen Landstraße ein parkendes Auto sieht, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung. Sie steigt nicht aus, um der Fahrerin Hilfe anzubieten. Sie fährt weiter. Am nächsten Tag erfährt sie, dass die Frau in ihrem Auto ermordet wurde. Und nicht nur das: Cass kannte das Opfer. Von Schuldgefühlen geplagt, fragt sie sich, ob sie die schreckliche Tat hätte verhindern können. Dann erhält sie plötzlich anonyme Anrufe – am anderen Ende nur bedrohliches Schweigen. Ist der Mörder jetzt auch hinter Cass her?

 

Nachdem sich für mich der erste Thriller von B.A. Paris als richtiger Überraschungshit entpuppt hat, war schnell klar, dass ich auch BREAKDOWN lesen muss.
Die Story ist zwar zunächst nicht ganz so packend wie der erste Thriller, setzt noch mehr auf Charakterentwicklung, macht dann aber eine Wandlung durch und steuert unaufhaltsam auf die Katastrophe zu. Dabei unternimmt die Fahrt immer wieder unerwartete Wendungen und Höhepunkte, die zu einem wirklich fesselnden und spannenden Thriller führen, den ich wieder nur empfehlen kann.

 

Fazit:

Eine spannende und unterhaltsame Lektüre, die man nicht verpassen sollte!

 

 

 

 

9 von 10 Punkte

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0