Plaschka, Oliver

Droemer Knaur

Marco Polo - Bis ans Ende der Welt

864 S., gebunden

24,99 €

 

 

Ein heldenhafter Abenteurer? Ein geistreicher Berater der Mächtigen? Oder doch nur ein einfacher Betrüger? Die einzige Romanbiografie über eine der schillerndsten Figuren des Mittelalters: Marco Polo
Ist dieser Mann ein Held, ein Genie oder nur ein Lügner? Diese Fragen gehen dem Geschichtenerzähler Rustichello durch den Kopf, als er der Erzählung seines Mitgefangenen Marco Polo lauscht. Hat dieser Marco es wirklich bis an den Hof des Kublai Khan geschafft?
Doch diese Fragen verblassen mehr und mehr, je stärker der geschickte Geschichtenerzähler Marco seinen Zuhörer mit seinen Schilderungen gefangen nimmt. Und so reist Rustichello mit Marco zurück in die Vergangenheit, bestaunt mit ihm die Wunder Asiens, hört von dem Geschick, mit dem der Venezianer alle kulturellen Gräben überwinden und zu einem der wichtigsten Männer Chinas aufsteigen konnte ...

 

Eigentlich eine Biographie, die allerdings eher an einen Roman erinnert, der wirklich, wirklich gut geschrieben ist. Die Sprache, mit der Oliver Plaschka, agiert, ist sehr bildreich, wortgewaltig und erzeugt regelrechtes Kopfkino, sodass die Geschichte den Leser auch wirklich mitnehmen kann.

Dazu interessante Charaktere, sehr gut recherchiert, wir die gesamte Geschichte auch, detailreich gestaltet und voller Tiefe.

In Kombination mit einer spannenden Story, voller Höhen und Tiefen, kann dieser hsitorische Roman Schrägstrich die Biographie wirklich überzeugen.

Über 800 Seiten lang schafft der Autor es, den Leser am Ball zu halten - und vor allem zu unterhalten, was bei einer solchen Seitenanzahl nicht so leicht ist.

 

Fazit: Überzeugender Stil, spannende Geschichte und Recherche vom Feinsten.

 

 

 

 

9 von 10 Punkte

 

Danke an Droemer Knaur!

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0