Schuker, Klaus

Engelsspiel

Fabulus Verlag

400 S., broschiert

14,95€

 

 

Was bringt die bildhübsche Janina nur auf diese perfide Idee?
Sie sieht toll aus, steht mit ihren siebzehn Jahren kurz vor dem Abitur, die Männerwelt lässt sich von ihr um den Finger wickeln, bald ist sie volljährig – und dann das? Eine Viertelstunde verändert alles, auch im Leben von Daniel Schönwind. Die Verkettung der widrigen Umstände führt ihn gnadenlos in den Abgrund. Doch das Allerschlimmste ist, dass sich seine Partnerin von ihm trennt und sein heißgeliebtes Töchterchen Ramona mitnimmt. Als auch der Suff keinen Trost mehr spendet, findet er heraus, welch dreckiges Spiel mit ihm getrieben wurde. Jetzt hält ihn nur noch das Ansinnen auf Rache aufrecht, und so nehmen die Ereignisse ihren Lauf …

 

Der Anfang dieses Thrillers fiel mir doch schwer, da ich nicht so richtig mit der Geschichte zu Beginn klar kam. Je weiter sich die Handlung dann etwickelt hat, desto spannender und fesselnder und perfider wurde sie. Gerade die Auflösung ist dann wieder so simpel, dass sie sehr realistisch erscheint.

Gefallen hat mir an diesem Thriller vor allem die Entwicklung der Charaktere und der Spannungsbogen, der wirklich stets gestiegen ist, bis auf die letzte Seite! So hat die Geschichte den Leser fesseln können.

Gerade aber auch die Charaktere sind klasse gestaltet und machen eine interessante Entwicklung durch. Allen voran Daniel, dem schlimmes widerfahren ist, aber auch Janina oder Daniels Frau Karin. Das war wirklich sehr gut gelungen und hat das Buch in seiner Intensität nochmals gesteigert.

Der Schreibstil ist wirklich angenehm und gut zu lesen. Er ist schnell und bringt somit auch die Geschichte rasch voran.

 

Fazit: Ein wirklich spannender Thriller, bei dem vor allem die Entwicklung der Charaktere stark ausgearbeitet worden ist!

 

9 von 10 Punkte

 

Danke an den Fabulus Verlag.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0