Sloan, Robin

Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

Blessing Verlag

19,99 €

 

Inhalt: Clay Jannon verliert seinen Job als Webdesigner und meldet sich aufgrund einer Job-Anzeige bei Mr. Penumbra, der eine alte, sonderbare Buchhandlung führt. Doch dass diese Buchhandlung so sonderbar ist, merkt Clay im Laufe der Zeit: Denn die meisten Kunden kaufen nichts, sondern leihen sich nur Bücher aus. Und diese Bücher bestehen aus seitenlangen Buchstabenfolgen. Nach und nach findet Clay heraus, dass mr. Penumbra zusammen mit seinen Kunden einem alten Geheimnis auf der Spur ist. Einem Geheimnis, das mit einem Buch zu tun hat - und das bis in die Anfangszeiten des Buchdrucks zurück reicht. Zusammen mit seiner Freundin Kat, seinem alten Freund Neel und Mr. Penumbra, versucht Clay dieses Geheimnis zu lüften.

 

Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra ist wohl das sonderbarste Buch, das ich bisher gelesen habe!

Einzigartige Charaktere lassen die alte, verstubte Welt in der Buchhandlung von Mr. Penumbra in San Francisco lebendig machen. Und auch die gewählten Schauplätze sind wirklich klasse: Gerade in die Buchhandlung und auch später in den Lesesaal konnte ich mich persönlich wunderbar hineinversetzen.

Zum Cover etwas: Außerordentlich gut und zum Inhalt passend! Die drei Dinge, die darauf dargestellt sind - die man aber erst im Laufe der Geschichte realisiert - bilden mit vielen anderen Kleinigkeiten den wesentlichen Inhalt des Buches - und Teil des Geheimnisses.

Das Buch selbst ist zwar skurril und -wer hätte es gedacht - sonderbar, aber auch wirklich interessant: Ein Geheimnis, das uralt ist...ein Buch, um das sich vieles dreht...ein weiteres Rätsel, das auf das "Grundgeheimnis" aufbaut - spannend, inspirierend, philosophisch.

Mir persönlich hat es trotz ungewöhnlichem Inhalt und Schreibstil sehr gefallen, wahrscheinlich auch deshalb, weil es dem Autor gelungen ist, eine gesunde Mischung zwischen dem "Büchergeheimnis" und der modernen Technik bis hin zu visionären Ideen zu finden.

Einzig negativ muss ich einwenden, dass ich doch ab und zu das Gefühl hatte, dass der Autor versuchte, mir die vielen Vorteile von Google schmackhaft zu machen...

 

Mein Fazit: Ein sonderbares Buch mit einem sonderbaren Thema und einer sonderbaren Story! ;-)

9 von 10 Punkte

 

Danke an den Blessing Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0