Steinkellner, Elisabeth

Rabensommer

Beltz Verlag

202 S., broschiert

12,95 €



»Rabensommer« erzählt vom Abschied von der Kindheit und dem letzten, flirrenden Sommer, den Juli, Ronja, Niels und August miteinander verbringen, bevor sie sich in alle Winde zerstreuen. Ein wundervoller poetischer Roman einer ganz außergewöhnlichen Erzählerin. Seit Jahren sind sie beste Freunde, fast alles haben sie zusammen gemacht - wie Raben. Jetzt, nach dem Abitur, muss jeder für sich entscheiden, wie es weitergeht. Die Ich-Erzählerin Juli entschließt sich zu studieren, doch noch bevor es losgeht, verändert sich alles, Schlag auf Schlag: Niels, mit dem sie seit einem Jahr zusammen ist, macht mit ihr Schluss. August lüftet sein Geheimnis. Und Ronja geht nach London. Juli ist auf sich allein gestellt und muss ihr Leben, das ihr wie ein Haufen lauter kleine Schnipsel vorkommt, neu sortieren.


Der Klappentext beschreibt den Inhalt und die Geschichte, die der Leser geboten bekommt, recht gut.

Mir persönlich hat diese meistens sehr gut gefallen, da sie vor allem durch die Protagonisten lebt und durch die Gefühle und Emotionen, welche ausgedrückt werden. Gerade letzteres schafft die Autorin bei ihrem Debut sehr gut. Emotionen, Regungen, Gefühle - all das kommt beim Leser an.

Manchmal hat das doch recht kurze Buch (200 Seiten) Längen, in denen einfach nichts Spannendes oder Bewegendes geschieht, ansonsten konnte es mich unterhalten.


Die Charaktere erhalten eine ganz spezielle Tiefe, entwickeln sich im Laufe der Geschichte auch weiter, was ich immer klasse finde.


Der Schreibstil ist durchaus angenehm zu lesen. Das Buch ist in zwei Teile geteilt, einem, der in Romanform/Erzählform geschrieben ist. Und einem der aus Ich-Erzähler-Sicht berichtet wird bzw. von SMS Nachrichten unterbrochen wird. Diese Idee finde ich super, etwas ganz neues. Und das hebt das Buch nochmal hervor.


Fazit: Ein berührendes Debut mit einer tollen Protagonistin.



7 von 10 Punkte


Danke an Beltz für das Rezensionsexemplar!





Kommentar schreiben

Kommentare: 0