van de Vendel, Edward & Elman, Anoush

Der Glücksfinder

Carlsen Verlag

464 S., TB

8,99€

 

 

Afghanistan 1996: Die Taliban sind an der Macht. Hamayun und seine Familie fliehen – nur weg, irgendwohin in ein sicheres Land. Über ein halbes Jahr sind sie unterwegs, müssen ihr Leben den Knochenträgern anvertrauen. So nennt Hamayun die Menschenschlepper, die sie quer durch Europa karren. In den Niederlanden endet die Flucht, wo sie Hamayuns Bruder wiedertreffen. Trotzdem ist auch hier längst nicht alles gut. Immer neue Asylanträge, bürokratische Hürden, Unsicherheit – all das zermürbt. Doch Hamayun gibt die Hoffnung nicht auf.

 

Wieder einmal ein Buch zur aktuellen Flüchtlingsthematik. Und wie so oft die entscheidende Frage: Kann es sich von der Masse abheben. Und dieses Mal lautet die Antwort glücklicherweise einmal: JA!

Der Roman ist für eine relativ junge Zielgruppe, um die 14 Jahre, gedacht, es kann aber auch als All Age Buch gesehen werden. Das Einzige, was mich so wirklich gestört hat, waren die Charaktere, die recht wenig Tiefe hatten. Zum Glück haben sich dann ein paar von ihnen, allen voran Hamayun, im Verlauf der Geschichte weiter entwickelt, das hat die fehlende Tiefe zumindest ein wenig wieder wett gemacht.

Ansonsten eine wirklich überzeugende Leistung, die der Autor mit "Der Glücksfinder" abgeliefert hat. Die Story ist spannend, abwechslungsreich, voller überraschender Wenden und vor allem eines: berührend und authentisch. Sowohl die Protagonisten als auch ihr Leben wirken authentisch und leider auch erschreckend realistisch. All die wichtigen Themen der Flüchtlingsthematik werden für eine junge Zielgruppe aufbereitet und interessant und ergreifend in einem Roman verpackt.

Der Schreibstil ist die Zeit über sehr fesselnd und angenehm zu lesen. Für die jungen Leser sicherlich ein sehr gut geeigneter Stil, sodass man von der Geschichte gepackt wird und gerne dieses Buch liest.

 

Fazit: Ein wirklich überzeugender Roman zu einer aktuellen Thematik - ausgelegt für die Zielgruppe um die 14 Jahre.

 

 

9 von 10 Punkte