Wagner, Antje

Schattengesicht

bloomoon Verlag

7,95 €

206 S., TB


So harmlos sie auch wirken – irgendetwas stimmt mit Milana und Polly nicht. Etwas Ungreifbares, Rätselhaftes umgibt sie. Warum schrecken die Menschen vor Pollys Stimme zurück? Weshalb ist der Tod ihr ständiger Begleiter? Sicher ist nur, die beiden fliehen vor einem unaussprechlichen, einem tödlichen Geheimnis. Doch niemand kann auf ewig entkommen!


Das eigentliche Erwachsenenbuch kann relativ gut als All Age gelesen werden. Antje Wagner überzeugt mit ihrem Psychothriller erneut.

Dieses Mal wird die Geschichte rückwärts aufgerollt. Mit Kapiteln wie "Anderthalb Jahre zuvor" bishin zu "Elf Jahre zuvor" wird die Zeit zurückgespult bis dorthin, wo Mila noch ein kleines Kind war - und schlieplich Polly traf. Das letzte Kapitel ist "Vierzehn Jahre später". Also von der ganz frühen Kindheit wird wieder in die Gegenwart gesprungen.

Die Charaktere sind wieder einmal sehr tiefgründig und gerade durch sie wird die Story so besonders. Immer wieder tauchen Spannungsmomente auf, Antje Wagner arbeitet aber vor allem mit der Psyche.

Die Auflösung der Geschichte ist wohl das Schwierigste am Alle Age Buch. Denn es kann sich zwar jeder selbst Gedanken dazu machen, wie bei den anderen Büchern der Autorin auch, jedoch kann es gut sein, dass das Buch die beabsichtigte Wirkung am Ende nicht ganz erzielt, da vielleicht eben gerade jüngere Leser den Hintergrund, den "Clou" des Ganzen nicht verstehen.

Das finde ich schade und deshalb meiner Meinung nach auch nicht unbedingt als Jugendbuch empfehlenswert.


Insgesamt aber auf jeden Fall ein überzeugender Psychothriller mit klasse Handlung, spannender Geschichte und tollen Charakteren - ein Buch mit Tiefgang, zu dem wieder einmal jeder sich Gedanken machen muss/kann/sollte!




9 von 10 Punkte



Kommentar schreiben

Kommentare: 0