Wigge, Michael

Fifty States of Wigge

Conbook Verlag

272 S., TB
10,95 €

 

 

Innerhalb von 50 Tagen alle 50 Staaten der USA durchqueren, und das ganz allein in einem Campervan - geht das?

Michael Wigge findet es heraus! Doch damit nicht genug: In 50 schrägen Challenges will er jedem der amerikanischen Bundesstaaten auf den Zahn fühlen und herausfinden, was wirklich typisch für Land und Leute ist. Sprechen die Amish People in Pennsylvania tatsächlich Deutsch? Verdient die Stadt Boring in Oregon ihren Namen? Wieso liegt Kansas City eigentlich nicht in Kansas, wo es hingehört? Und wie schmeckt ein Toast Hawaii auf Hawaii?

 

 

Fifty States of Wigge - 50 Staaten, 50 Tage, 50 Challenges...

...und 5(0) Gründe, das Buch zu lesen:

 

1. Wigge besticht durch seinen unterhaltsamen, humorvollen und authentischen Schreibstil und lässt durch seinen flüssigen Erzählstil den Leser durch Amerika reisen.

 

2. Witzige Challenges: Nicht alle, aber viele der Aufgaben, die sich Michael Wigge gestellt hat, versprechen Unterhaltung pur. Und diese kommt auch im Buch so rüber.

 

3. Karte: Super zum Nachvollziehen, welchen Weg der Weltenbummler hinter sich gebracht hat!

 

4. Fotos: In der Mitte sind einige Fotos, die Michael Wigge auf seinem Abenteuer geschossen hat. So werden die kurzen Kapitel nochmal authentischer und fördern das Kopfkino.

 

5. Links: Zu den Kapiteln und Aufgaben hat Michael Wigge auch kleine Filmchen gedreht, die immer am Kapitelende zu finden sind. Einfach den Link im Internet eingeben und noch mehr erfahren!

 

Fazit: Lustig, amüsant - eine nette Reiselektüre, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

 

8 von 10 Punkte

 

Danke an Conbook!

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0